Größter US-Telekomkonzern
Verizon profitiert vom Mobilfunk

Der größte US-Telekommunikationskonzern Verizon hat seinen Gewinn dank eines rasanten Kundenzuwachses bei seiner Mobilfunk-Firma Verizon Wireless und eines stabilisierten Festnetz-Geschäfts kräftig gesteigert.

HB NEW YORK. Verizon Communications hat im zweiten Quartal 2,1 Mrd. Dollar (1,7 Mrd Euro) verdient. Der Quartalsumsatz legte um 4,6 % auf 18,6 Mrd. Dollar zu, wie das in New York ansässige Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Gewinn pro Aktie stieg auf 75 (Vorjahresvergleichszeit: 64) Cent. Im Vorjahresquartal hatte Verizon einen Gewinn von 1,8 Mrd. Dollar verbucht.

Verizon Wireless gewann netto 1,9 Mill. neue Kunden und steigerte den Umsatz um 14,6 % auf 7,8 Mrd. Dollar. In den vergangenen zwölf Monaten steigerte die Mobilfunk-Tochter die Zahl ihrer Kunden um 6,9 Mill. auf 47,4 Millionen. Verizon Wireless gehört dem US-Unternehmen zu 55 %. Die britische Vodafone Group hält die Restanteile.

Das inländische Festnetzgeschäft hatte einen Umsatz von 9,4 Mrd. Dollar oder 0,5 % weniger als im zweiten Quartal 2004. Dies war der geringste Umsatzrückgang der Sparte seit vier Jahren. Der Verizon-Halbjahresumsatz erhöhte sich um 5,6 % auf 36,7 Mrd. Dollar und der Halbjahresgewinn um 29,2 % auf 3,9 Mrd. Dollar oder 1,38 (1,07) Dollar je Aktie.

Verizon erwartet für 2005 mehr als zwei Mrd. Dollar aus einem Aktienrückkauf, der vom italienischen Mobilfunkanbieter Vodafone Omnitel eingeleitet wurde. Verizon erhielt im zweiten Quartal davon bereits 1,2 Mrd. Dollar und erwartet den Rest in der zweiten Jahreshälfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%