Günstige Produkte
Bang & Olufsen erfindet sich neu

Der dänische Hersteller von Audio- und Videoanlagen, Bang & Olufsen (B&O), wird künftig neben Premiumprodukten auch auf etwas günstigere Geräte setzen. Dabei hat B&O sich einen bekannten Partner ins Boot geholt.
  • 0

KopenhangenEs ist ein Geschäft, das auch eine Luxusmarke wie Bang & Olufsen nicht alle Tage macht. Für 350.000 Euro habe sich jüngst ein Kunde sein neues Haus mit Lautsprechern, Fernsehern und allerlei Accessoires des dänischen Hi-Fi-Herstellers ausstatten lassen, erzählt Vorstandschef Tue Mantoni. Natürlich sei der Käufer in seinen eigenen vier Wänden umfassend beraten worden.

Die meisten Käufer der edlen Geräte geben zwar deutlich weniger aus. Im Schnitt sind es etwa 15.000 Euro für eine Kombination aus TV-Apparat, Lautsprecher und Stereoanlage. "Doch immer öfter schließen wir den Vertrag bei den Kunden zu Hause ab", sagt Mantoni. Und das aus gutem Grund.

Wer so viel Geld für Unterhaltungselektronik ausgebe, so Mantoni, "der will das gerade in diesen wirtschaftlich turbulenten Zeiten eher diskret tun". Zudem würden die Projekte immer aufwendiger, weil die Kundschaft oft gleich das ganze Apartment oder die Villa vernetzen lässt und auch die Alarmanlage oder den Sonnenschutz über die Fernsteuerung von B&O bedienen will.

Der Däne mit den italienischen Wurzeln führt die Nobelmarke erst seit einem halben Jahr. Doch seitdem hat der ehemalige Unternehmensberater keinen Stein auf dem anderen gelassen. Dass die Verkäufer die Kunden jetzt regelmäßig zu Hause besuchen, ist nur ein Teil seiner Offensive.

Kommentare zu " Günstige Produkte: Bang & Olufsen erfindet sich neu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%