Halbjahres-Bilanz
Nikon hält sein Wort

Vor sieben Tagen hatte der japanische Kamerahersteller Nikon seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben, weil sich die digitalen Spiegelreflexkameras extrem gut verkaufen. Nun - zur Vorlage der Halbjahres-Zahlen - bewahrheitet sich der angekündigte Aufschwung.

HB TOKIO. Nikon bezifferte den Konzern-Nettogewinn im ersten Halbjahr mit 9,37 Mrd. Yen (rund 67,6 Mill. Euro) nach 7,81 Mrd. Yen im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 9,8 Prozent auf 342,85 Mrd. Yen. Für das Gesamtjahr 2005/2006 rechnet das in Tokio ansässige Unternehmen weiterhin mit einem Konzern-Nettogewinn von 15 Mrd. Yen (rund 108 Mill. Euro). Den damit erwarteten Gewinnrückgang von 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr führt Nikon vor allem auf die Einnahmen aus einem beigelegten Patentstreit zurück, der im vergangenen Jahr den Gewinn nach oben getrieben hatte. Um Sondereffekte bereinigt und vor Steuern rechnet Nikon jedoch bis zum Geschäftsjahresende im März 2006 mit einer Verdopplung seines Gewinn auf 29 Mrd. Yen.

Als Grund für den Gewinnsprung nannte Nikon am Montag eine starke Nachfrage nach digitalen Spiegelreflexkameras. Nikon ist nach Erzrivale Canon der weltweit zweitgrößte Hersteller von Digital-SLRs. Auch im härter umkämpften Markt der kompakten Digitalkameras habe Nikon in diesem Jahr bislang höhere Umsätze als erwartet erwirtschaftet. Zum Gewinnanstieg beigetragen hätten aber auch Kosteneinsparungen bei der Herstellung von so genannten Steppern, Geräten zur Herstellung von LCD-Bildschirmen und Halbleitern.

Konica-Minolta, Fuji und Kodak leiden momentan unter der Digitalfotografie. Die Konkurrenz ist groß und der Preisdruck dadurch enorm. Die Produktzyklen sind mittlerweile so kurz, dass die Kameramodelle kaum mehr ihre Entwicklungskosten einspielen können. Der Kamerahersteller Kyocera (Contax, Yashica) ist deshalb im April aus dem Geschäft ausgestiegen.

Die guten Ergebnisse von Nikon überraschten die Anleger nicht, nachdem Nikon in der vergangenen Woche seine Gewinnerwartungen für das Halbjahr und das Gesamtjahr angehoben hatte. Nikon-Aktien schlossen vor Bekanntgabe der Zahlen 0,9 Prozent im Plus bei 1,680 Yen. Von April bis September hatten die Papiere ein Plus von 16 Prozent verzeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%