Halbjahres-Bilanz
RTL profitiert von mehr Werbung

Ein anziehender Werbemarkt vor allem in Deutschland und Frankreich hat Europas größtem TV-Konzern RTL Group zu einem höheren Umsatz und operativen Gewinn verholfen. Unterm Strich kam aber weniger raus.

HB FRANKFURT. RTL habe im ersten Halbjahr operativ ein Rekordergebnis erzielt, sagte RTL-Chef Gerhard Zeiler am Mittwochmorgen. Daran seien alle Geschäftsbereiche beteiligt gewesen. „Wir haben ein besseres Werbeumfeld in den meisten unserer großen Märkte gesehen“, sagte Zeiler. Ausnahme sei Großbritannien gewesen. Zeiler hob besonders die Entwicklung der Produktionsgesellschaft Fremantle Media hervor, die ihren operativen Gewinn um 75 Prozent steigerte, sowie die gute Entwicklung in Deutschland, wo der operative Gewinn auch getrieben durch die Fußball-Weltmeisterschaft um gut 40 Prozent zulegte.

Der Umsatz sei bereinigt um Portfolioänderungen von Januar bis Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13,3 Prozent auf 2,8 Mrd. Euro gestiegen, teilte die umsatzstärkste Tochter des Medienkonzerns Bertelsmann mit. 2005 hatte RTL unter anderem die restlichen Anteile am britischen Fernsehsender Five übernommen. Der bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) sei um 21,4 Prozent auf 494 Mill. Euro gestiegen. Netto verdiente der TV-Konzern nach Anteilen Dritter 296 Mill. Euro und damit 5,1 Prozent weniger als im Vorjahr, was RTL mit einem steuerlichen Einmaleffekt begründete.

RTL bleibe für den Werbemarkt im zweiten Halbjahr vorsichtig, aber optimistisch, lautete der Ausblick von RTL-Chef Zeiler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%