Halbjahresgewinn gesteigert
Pearson hebt Prognose an

Der britische Verlag Pearson hat nach einem deutlichen Gewinnanstieg im Halbjahr die Prognose für sein Kerngeschäft angehoben. Die Aktie des Unternehmens konnte in Folge einen leichten Anstieg verbuchen.

HB LONDON. Das Unternehmen rechne dank der starken Entwicklung in den USA nun mit einem Wachstum in seiner Berufsausbildungs-Sparte von fünf bis sieben Prozent, teilte Pearson am Montag mit. Bisher war der Konzern dort von einem stagnierenden Geschäft ausgegangen.

Im ersten Halbjahr 2007 stieg der bereinigte Betriebsgewinn aus dem fortlaufenden Geschäft den Angaben zufolge auf 91 Mill. britische Pfund (135 Mill. Euro) von 62 Mill. Pfund im Vorjahreszeitraum. Der Vorsteuergewinn legte auf 54 Mill. Pfund zu von 31 Mill. Pfund, während der Umsatz auf 1,72 Mrd. von 1,67 Mrd. Pfund kletterte. Mit letzterer Kennziffer übertraf der Besitzer der „Financial Times“ die Schätzungen von zehn von Reuters befragten Analysten.

Unternehmenschefin Marjorie Scardino sagte bei einer Analystenkonferenz zudem, der Verkauf der französischen Zeitung „Les Echos“ verlaufe nach Plan. Pearson hat mit der Luxusgütergruppe LVMH exklusive Gespräche über die Veräußerung des Blattes für 240 Mill. Euro begonnen. Journalisten der Zeitung haben gegen den Schritt protestiert.

Die Aktie von Pearson stieg in London um 0,91 Prozent auf 777 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%