Halle hängt Leipzig ab
Dells Deutschland-Werk offenbar im Osten

Der weltgrößte PC-Hersteller Dell will sich offenbar in Halle an der Saale ansiedeln, der größten Stadt in Sachsen-Anhalt. Nach Medienberichten will der Computerriese zunächst ein Callcenter und eine Service-Zentrale aufbauen.

HB HALLE/SAALE. Auch über den Bau einer eigenen Fabrik denke Dell nach, heißt es in regionalen Medien übereinstimmend. Die Zahl der geplanten Stellen wird mit mindestens 500 und maximal 2000 angegeben. Offenbar hatte sich auch das nahegelegene Leipzig um Dell beworben, diesmal aber im Gegensatz zum BMW-Werk den kürzeren gezogen.

Dell-Chef Michael Rollins hatte im März angekündigt, sein Unternehmen wolle in Deutschland ein neues Werk bauen, um näher am Kunden zu sein. Bisher produziert der Hersteller in Europa ausschließlich in Irland. Den Berichten zufolge wollen Dell und Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer die Investition am 3. Mai offiziell bekannt geben. Unterzeichnet worden seien die Verträge noch nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%