Handelsblatt Relaunch: Der neue Look

Handelsblatt Relaunch
Der neue Look

Wir haben Sie gefragt, Sie haben geantwortet – 1800 Mal. Wir haben Ihre Hinweise aufgenommen und Handelsblatt.com ein neues Gewand gegeben. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer für uns. Sehen Sie selbst.
  • 10

Sehen Sie? Das Handelsblatt kommt online in einem neuen Gewand daher. Gefällt es Ihnen?

Ihre erste Adresse im Netz ist angenehmer zu lesen, weil wir ein wenig aufgeräumt haben. Dax-Höchststände sehen hübscher aus, was damit zusammenhängt, dass wir unsere Finanzdaten verbessert haben. Mit dem Handelsblatt sollen Sie die Börsen jederzeit unter Kontrolle haben. Selbst über die Zukunft erfahren Sie bei uns etwas ein bisschen eher, weil wir mit Hilfe eigens konstruierter Suchmaschinen das Social Web nach Informationen durchpflügen, die wichtig werden könnten.

Bis ich diesen Absatz schreiben konnte, ist ein Jahr vom ersten Plan bis zum fertigen Produkt vergangen. Wir hatten Durststrecken und Höhenflüge, ich habe Verzweiflungsschreie und Triumphgeheul gehört. Heute ist die gesamte Redaktion, sind die Entwickler, Konzepter und Designer stolz darauf, den Schleier lüften zu können.

Und auch Sie können stolz auf sich sein, liebe Leserinnen und Leser. Denn an dem neuen Design haben Sie kräftig mitgewirkt. In Dutzenden Einzelinterviews haben Sie uns Rede und Antwort gestanden. 1800 von Ihnen haben bei unseren Umfragen mitgemacht und per Mail, Facebook oder Twitter Vorschläge geschickt, Kritik verteilt und Anregungen gegeben. Und jetzt können wir auch dank Ihrer Anregungen sagen – nicht nur der Inhalt des Handelsblatts stimmt, auch die Form entspricht Ihren Wünschen.

Probieren Sie einige Highlights aus:

- das neue Gesicht, unsere Startseite

- die von Grund auf neu gestaltete Kurswelt

- unseren Social Media Newsroom

- das Ressort Zukunft

- unsere Video-Welt

All das ist ein sehr kleiner Schritt für die Menschheit – aber ein großer für das Handelsblatt.

Denn nicht nur äußerlich hat sich einiges getan, wie Sie mit jedem Klick auf der Seite feststellen können. Auch unter der Haube ist mächtig geschraubt worden. Der Zugriff auf die Premium-Inhalte für unsere Digitalpass-Kunden wird vereinfacht und die Geschwindigkeit der Seite erhöht.

Wir sind keine Zuschauer der digitalen Transformation, sondern stecken mitten in dem Prozess. Auch mit dem neuen Design ist die Transformation nicht abgeschlossen. Sie ist es in Wahrheit niemals. Neue digitale Projekte warten auf uns und sind in Arbeit. Bleiben Sie uns treu, empfehlen Sie uns weiter und lassen Sie mich wissen, wie Ihnen das neue Handelsblatt gefällt: per Mail stock@handelsblatt.com, in den Kommentaren, auf unserer Facebook-Seite oder über Twitter (#hb2015).

Ihr

Oliver Stock, Chefredakteur Handelsblatt Online

P.S.: Mein Tipp, loggen Sie sich ein und legen Sie sich ein Musterdepot an. So schön haben Sie Ihre Aktien noch nicht bestaunen können.

Oliver Stock
Oliver Stock
Handelsblatt / Stellvertretender Chefredakteur

Kommentare zu " Handelsblatt Relaunch: Der neue Look"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Angaben neben den Aktienkursen, wieviel eine Aktie aktuell gestiegen bzw gefallen ist, sind so winzig, dass sie sogar auf einem 19_Zoll-Bildschirm fast nur mit der Lupe zu erkennen sind.
    Warum? Gibt es Platzmanghel auf den neuen Seiten?

  • Sehr schön, gute Arbeit, sehr übersichtlich, vielen Dank! Insbesondere dafür, dass diese nervigen Einschübe weg sind und auch sonst nicht mehr so viel blinkert und vom Lesen ablenkt. Und das Format passt auch endlich wieder für das Laptop.

  • Eine absolute Katastrophe ist es, wenn man einen Artikel ausdrucken will. Für einen Artikel von 2 Seiten werden aber 4 Seiten gedruckt, da die gesamte Werbung jetzt auf dem Druck ist. Dazu kommt noch, dass auch die Kommentare aufgezeigt werden, auch wenn sie mich in keiner Weise interessieren.
    Als Beispiel sei nur der Artikel über die Deutsche Bank AG genannt. Man muss zweimal drucken, es werden 8 Seiten für 3 1/2 Seiten Text gedruckt!!! Klasse!!! Weiter so!! Irgendwie muss doch der Umsatz der Papierindustrie gesichert werden!!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%