Handy-Hersteller
Nokia startet Produktion in Rumänien am Montag

Der finnische Handy-Hersteller Nokia will am kommenden Montag die Produktion in seinem neuen Werk im rumänischen Jucu bei Cluj (Klausenburg) starten.

dpa BUKAREST. Teilnehmen an der offiziellen Inbetriebnahme der ersten Montagelinie für Mobiltelefone sollen der Nokia -Vizepräsident Juha Putkiranta sowie Vertreter der rumänischen Behörden. Das berichtete die Nachrichtenagentur Mediafax am Donnerstag. Der finnische Handybauer will sein Werk in Bochum bis Mitte des Jahres schließen und nach Rumänien verlagern.

Die Produktion dort wird zunächst mit 200 Mitarbeitern aufgenommen, bis Ende 2008 sollen es dann 1 200 sein. Nokia will in der neuen rumänischen Fabrik Mobiltelefone für den europäischen Markt sowie für Nahost und Afrika bauen. Die Investition des finnischen Konzerns im Industriepark Tetarom bei Jucu beläuft sich auf rund 60 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%