Handyausrüster
Ex-Premiere-Chef Kofler steigt bei Balda ein

Der frühere Premiere -Chef Georg Kofler ist beim Handyausrüster Balda eingestiegen. Das Unternehmen selbst gab bekannt, an wen es seine Produktionsstätten für Tastbildschirme in Deutschland und Ungarn verkaufen will.

HB DÜSELDORF. Kofler habe dem nordrhein-westfälischen Unternehmen mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil derzeit 6,33 Prozent betrage, erklärte Balda am Mittwoch. Kofler hatte sich im August überraschend aus der Führungsspitze des Abonnementsenders zurückgezogen und im Oktober die Beteiligungsgesellschaft "Gruppe Georg Kofler" gegründet, mit der er sich in den Feldern erneuerbare Energien, Gesundheit und Sport engagieren will.

Balda hatte zuvor erklärt, sich stärker auf das gewinnträchtige Geschäft mit Tastbildschirmen konzentrieren und trennt sich dazu von verlustreichen Aktivitäten in Europa. Die Produktionsstätten für Handyschalen in Deutschland und Ungarn gingen zum Jahresende an die KS Plastic Solutions, teilte Balda am Mittwoch mit. Der Kaufpreis liege im Rahmen der Erwartungen. Details wurden nicht genannt.

Balda hatte bereits im September angekündigt, sich von den Aktivitäten mit rund 650 Mitarbeitern trennen zu wollen. Das Unternehmen folgt seinen Kunden mit der Produktion nach Asien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%