Hintergrund: Die Bertelsmann-Musiksparte im deutschsprachigen Raum

Hintergrund
Die Bertelsmann-Musiksparte im deutschsprachigen Raum

Thomas Stein verantwortete als Chef der BMG Germany/Switzerland/Austria (BMG GSA) das Bertelsmann-Musikgeschäft im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen hat unter anderem Künstler wie Peter Maffay, DJ Bobo und die Guano Apes unter Vertrag.

HB MÜNCHEN. Zum Erfolg im abgelaufenen Jahr trugen aber vor allem die Teilnehmer der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ bei. Die BMG GSA vertreibt außerdem die CDs internationaler Stars wie Alicia Keys, Santana und Britney Spears.

Bei nationalen Künstlern ist BMG in Deutschland nach eigenen Angaben Marktführer. Im Gesamtmarkt sieht sich der Geschäftsbereich der Bertelsmann Music Group (BMG) mit einem Anteil von zuletzt 21 % auf dem zweiten Rang. In Deutschland betrugen die BMG-Umsätze im Jahr 2002 rund 237 Mill. €.

Im Gleichschritt mit der Branche waren die Umsätze jahrelang gesunken. Als Reaktion senkte Bertelsmann die Kosten deutlich. Die Zahl der Mitarbeiter verringerte sich von einst knapp 600 auf rund 300 Beschäftigte. Für 2003 kündigte Stein erstmals wieder steigende Erlöse an. Die Jahresergebnisse wurden bisher nicht veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%