Höhenflug
Hedge-Fonds treiben Philips-Aktie an

Die Aktie des niederländischen Elektronikherstellers Philips hat am Montag von der Nachricht profitiert, dass zwei US-Investoren einen gemeinsamen Anteil von über einem Prozent an dem Unternehmen halten. Immerhin wollen die neuen Investoren möglichst bald über die Kapitalstruktur sprechen und wohl auf eine Ausschüttung pochen.

HB AMSTERDAM. Der Einstieg von zwei US-Hedgefonds bei Philips hat die Aktien des niederländischen Elektronikkonzerns in die Höhe getrieben. Sie stiegen am Montag um mehr als vier Prozent auf 29,69 Euro. Zuvor hatten die Fonds Jana Partners und D.E. Shaw Group mitgeteilt, 1,6 Prozent der Aktien von Europas größtem Hersteller für Unterhaltungselektronik zu besitzen. Man wolle nun mit dem Philips -Management über die Entwicklung des Konzerns und die Kapitalstruktur reden.

Ein Philips -Sprecher sagte, der Konzern wisse von der Zusammenarbeit der Fonds. "Philips hat regelmäßig Kontakt mit allen Investoren, aber wir geben keinen Kommentar zu bestimmten Investoren und zu den Themen, die wir mit ihnen besprechen“, fügte er hinzu.

Die Niederländer sind schuldenfrei und haben an der Amsterdamer Börse einen Wert von 34 Milliarden Euro. Zum Ende des dritten Quartals verfügte der Konzern über 5,2 Milliarden Euro in bar. Damit ist das Unternehmen ein attraktives Ziel für aktive Anteilseigner wie Hedgefonds, die nicht selten auf die Auszahlung von überschüssigem Kapital drängen.

Aggressive Aktionäre hatten es schon in der Vergangenheit auf niederländische Firmen abgesehen. Der britische Fonds TCI zettelte zum Beispiel den Bieterkampf um ABN Amro an, der in der Übernahme der Bank durch eine von der Royal Bank of Scotland angeführten Gruppe endete - über den Tisch gingen bei der Transaktion 70 Milliarden Euro.

Philips kündigte derweil an, die Rentabilität seiner Fabrik in Winschoten verbessern zu wollen. Zu diesem Zweck sollten dort 50 Stellen wegfallen. Begründet wurde der Schritt mit der Konkurrenz chinesischer Anbieter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%