Höherer Gewinn
EM.Sport muss Quartalsbilanz korrigieren

Das Medienunternehmen EM.Sport muss seine Bilanz für das dritte Quartal korrigieren. Bei der Überprüfung wichtiger Verträge sei festgestellt worden, dass mehrere Positionen fehlerhaft gebucht worden seien, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

HB MüNCHEN. Das Medienunternehmen EM.Sport muss seine Bilanz für das dritte Quartal korrigieren und weist nun einen höheren Gewinn aus. Durch die vorgenommen Änderungen ergebe sich ein operatives Ergebnis (Ebit) der fortzuführenden Bereiche von 0,8 Mill. Euro im Zeitraum Juli bis September, teilte EM.Sport Media am Mittwoch in Ismaning bei München mit. Bisher hatte die frühere EM.TV hier einen Verlust von 1,3 Mill. Euro ausgewiesen.

Bei der Überprüfung wichtiger Verträge sei festgestellt worden, dass mehrere Positionen fehlerhaft gebucht worden seien, hieß es zur Begründung. Dabei handelt es sich um Buchungen im Zusammenhang mit dem Kauf eines gut 25-prozentigen Anteils an dem Schweizer Medienkonzern Highlight Communications sowie Kosten für den Verkaufsprozess der Unterhaltungsparte von EM.Sport.

Durch die Anpassung im dritten Quartal sind auch andere Ergebnisposten betroffen: So erhöht sich das Ebit in den ersten neun Monaten 2007 auf 12,1 Mill. Euro von bislang zehn Millionen. Das Gesamtergebnis, das auch die aufzugebenden Bereiche umfasst, liegt von Januar bis September nun bei 4,5 (bisher 3,1) Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%