Hohe Schuldenlast
Telecom Italia kappt Dividende

Gewinn erhöht, Umsatz gestiegen. Und doch kann Telecom Italia das letzte Jahr nicht feiern, sondern geht seine Schulden an. Das geht auch die Aktionäre an - ihre Dividende wird gestrichen.
  • 0

MailandBei Telecom Italia sollen die Aktionäre einen Beitrag zum Schuldenabbau leisten. Das Management kassierte sein Dividendenversprechen und will nun 25 Prozent weniger ausschütten als im Vorjahr, insgesamt 900 Millionen Euro. Ursprünglich war den Anteilseignern eine Erhöhung von 15 Prozent in Aussicht gestellt worden. Zugleich bekräftigte das Unternehmen sein Ziel, den Schuldenberg bis 2013 auf etwa 25 Milliarden von derzeit mehr als 30 Milliarden Euro zu verringern.

Der operative Gewinn legte im abgelaufenen Jahr um rund sieben Prozent auf 12,25 Milliarden Euro zu, wie der Konzern mitteilte. Der Umsatz stieg um knapp neun Prozent. Damit lag Telecom Italia im Rahmen der Analysten-Erwartungen. Besonders gut liefen die Geschäfte in Südamerika, wo Telecom Italia zweistellige Wachstumsraten erreichte. Dies machte einen Rückgang auf dem Heimatmarkt mehr als wett.

An der Mailänder Börse kamen die Nachrichten gut an. Die Telecom-Italia-Aktie legte mehr als fünf Prozent zu.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hohe Schuldenlast: Telecom Italia kappt Dividende "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%