Hohes Umsatzwachstum geplant
O2 buhlt mit Pauschaltarifen um Firmenkunden

Der Mobilfunkanbieter O2 will seine Position in Deutschland durch ein kräftiges Wachstum im Geschäft mit Firmenkunden ausbauen. Punkten will das Unternehmen vor allem mit Pauschaltarifen.

HB MÜNCHEN. Der Umsatz in diesem Bereich solle in den kommenden Jahren zweistellig wachsen und damit deutlich stärker als der Gesamtmarkt, sagte Karola Bode von der O2-Geschäftsführung am Mittwoch in München. Allerdings sei der Markt hart umkämpft. „Wir haben im Geschäftskundenmarkt einen ähnlichen Verdrängungswettbewerb wie im privaten Bereich.“ Punkten will O2 vor allem mit Pauschaltarifen, bei denen firmeninterne Gespräche kostenlos enthalten sind.

Im zweiten Quartal ist der Umsatz im Firmenkundengeschäft nach Angaben von Bode im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18 Prozent gestiegen. Die genauen Zahlen nennt das zum Telefónica-Konzern gehörende Unternehmen allerdings nicht. Zu den größten Kunden im O2- Firmenkundengeschäft gehört der BMW-Konzern.

Auf dem deutschen Mobilfunkmarkt kämpft O2 seit Jahren mit dem Rivalen E-Plus um den dritten Platz hinter den Branchenriesen T-Mobil und Vodafone. Im zweiten Quartal waren die Umsätze im Mobilfunkgeschäft um rund vier Prozent auf 727 Mill. Euro zurückgegangen. Der operative Gewinn halbierte sich vor allem wegen hoher Kosten für ein Restrukturierungsprogramm mit dem Abbau von 700 Arbeitsplätzen auf 98 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%