Im Zeichen der Marke

Bild und VW streiten ums "Volks"

Die Internet-Tochter der Bild-Zeitung, Bild.T-Online, macht dem Autohersteller Volkswagen die Marke „Volks“ streitig. Wie das Handelsblatt aus Justizkreisen erfuhr, hat Bild.T-Online vor dem Landgericht Hamburg ein Verfahren angeregt, das den Markenschutz des Begriffs klären soll.
  • Wolf Albin
Bild.T-Online.de wirbt mit dem Volks-Handy.

Bild.T-Online.de wirbt mit dem Volks-Handy.

BERLIN. Am vergangenen Mittwoch stritten beide Seiten vor der Markenkammer über einen einstweiligen Rechtsschutz, den Bild.T-Online beantragt hatte. In der mündlichen Verhandlung ging es um den Gebrauch der Marke, die der Wolfsburger-Autobauer erst Ende vergangenen Jahres angemeldet hatte. Eine Entscheidung soll am sechsten April fallen. Das bestätigte ein Sprecher des Oberlandesgerichts in Hamburg. Weder Bild.T-Online noch Volkswagen wollten sich zu dem Verfahren äußern.

Die zum Axel-Springer-Verlag gehörende Bild-Zeitung hat sich mit dem Vertrieb verschiedenartigster „Volks“-Produkte einen lukrativen Nebenerwerb erschlossen. Aufmerksamkeit genoss die „Volksbibel“, die Bild-Chefredakteur Kai Dieckmann jüngst dem Papst persönlich in die Hand drückte. Aktuell wirbt Bild-T-Online auf seiner Website für ein „Volks-Handy“, seit 2002 gab es ähnliche Kampagnen schon für Dutzende weiterer Produkte. Neben den bekannten Verkaufsrennern „Volks-PC“ und „Volks-Notebook“ waren auch Produkte aus dem VW-Konzern dabei - ein „Volks-Bus“ und ein „Volks-Seat“.

Vor Gericht verlangt das Medienunternehmen aus Hamburg, dass Volkswagen seine „Volks“-Marke für bestimmte Warengruppen nicht benutzen dürfe. Denn der Markenschutz, den sich VW beim Deutschen Patent- und Markenamt gesichert hat, reicht sehr weit – zu den geschützten Segmenten gehören auch Babykost und Radios. Umgekehrt gehört auch Bild.T-Online eine beachtliche Zahl an „Volks-Marken“. Im Portfolio schlummern noch unbekannte Marken wie Volks-Wette und Volks-Bulli.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%