Indien
Nokia Siemens lässt sich Großauftrag entgehen

Das Netzwerkunternehmen Nokia Siemens Networks (NSN) lässt sich offenbar einen Großauftrag in Indien entgehen. Der staatliche kontrollierte Telekomkonzern Bharat Sanchar Nigam (BSNL) kündigte am Freitag Verhandlungen mit dem Konkurrenten Ericsson an.

HB NEU DELHI. Denn NSN habe seinen Teil des insgesamt 1,3 Mrd. Dollar (870 Mill. Euro) schweren Großauftrags noch nicht akzeptiert. „Nokia Siemens hat noch keine bedingungslose Zusage gegeben“, sagte BSNL-Chef Kuldeep Goyal.

Ericsson hatte das günstigste Angebot für den Auftrag über 23 Mill. GSM-Funkleitungen abgegeben. Nach den Ausschreibungsregeln muss BSNL allerdings 40 Prozent der Technik bei NSN ordern, falls die Firma den gleichen Preis wie Ericsson bietet. Der Weltmarktführer hatte zugesagt, je Leitung 91 Dollar zu verlangen. NSN hatte allerdings 171 Dollar je Leitung veranschlagt. Goyal sagte, sein Haus erwäge nun, den für NSN reservierten Teilauftrag stattdessen an Ericsson und Nortel zu vergeben. „Wir haben einen Dialog mit Ericsson begonnen.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%