Inside: Software AG
Anti-Aging mit Effekt

Beim Thema Software denken die meisten an US-Firmen wie Microsoft, IBM oder Oracle. In Deutschland fällt allenfalls noch der Name SAP. Dabei ist weniger als 100 Kilometer nördlich der Walldorfer SAP-Zentrale eine andere Programmschmiede angesiedelt, die eine beeindruckende Entwicklung hingelegt hat: die Software AG (SAG) aus Darmstadt.

FRANKFURT. Seit 2003, als der Kurs der SAG-Aktie seinen Tiefpunkt erreicht hatte, ist er um über 400 Prozent gestiegen. Fast deckungsgleich mit diesem Chart verläuft eine ganz andere Kurve: die der Großrechner-Verkäufe. Das ist kein Zufall. Die schweren Rechner sind ein gewichtiger Teil der SAG-Geschichte; denn Software für die so genannten Mainframes war und ist eins der Standbeine der Darmstädter.

Fast zeitgleich mit dem um die Jahrtausendwende von vielen Experten prophezeiten Großrechner-Sterben war es mit ihnen bergab gegangen. Enttäuschte Hoffnungen im Geschäft mit neuer Internetsoftware hatten den Absturz beschleunigt. Die SAG galt zwar als technisch führend bei der Internet-Sprache XML und hatte daran große Hoffnungen geknüpft. Doch diese blieben unerfüllt.

Damals hatten die Auguren schon das Ende der SAG vor Augen. Und in der Tat fand, wer nach einer schlüssigen, zukunftsfähigen Strategie suchte, lange Zeit nur gähnende Leere. Über Monate lebte das Unternehmen mehr oder weniger von den langfristigen Serviceverträgen mit bestehenden Kunden.

Doch Totgesagte leben bekanntlich länger. Heute strotzt die Software AG vor Kraft. Und vieles deutet darauf hin, dass es so bleibt. Das hat zwei Gründe. Einer ist schlicht und ergreifend das Glück. Die schrankgroßen Rechner erfreuen sich wieder wachsender Beliebtheit. Die Anforderungen an die Informations-Systeme der Unternehmen wachsen von Tag zu Tag. Diese müssen sich zunehmend mit anderen Firmen vernetzen. Das erfordert leistungsfähige und zuverlässige IT-Systeme, das ideale Spielfeld für Großrechner. Auf ihnen können mehrere Betriebssysteme parallel gefahren werden, das „Andocken“ der verschiedenen EDV-Systeme eines Unternehmens ist kein Problem. Noch dazu sind die Großrechner virenfrei – sie „denken“ außerhalb der Microsoft-Welt.

Seite 1:

Anti-Aging mit Effekt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%