Inside: Springer
Treiber und Getriebener

Jetzt also Axel Springer. Nach Google, Yahoo, Microsoft und WPP hat auch das deutsche Medienhaus das attraktive Geschäft mit der Online-Werbung entdeckt. Für insgesamt fast 300 Millionen Euro will das Unternehmen gemeinsam mit dem Schweizer Werbe-Spezialisten Publi-Group die Internetfirma Zanox kaufen. Ein stolzer Preis, dennoch ist der Schritt nachvollziehbar.

FRANKFURT. Die beiden Käufer bewerten Zanox mit dem 37-fachen des im vergangenen Jahr erzielten Ergebnisses vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen. Verglichen mit Transaktionen in anderen Branchen ist das ein absoluter Mondpreis.

Dennoch ist die Logik von Springer-Chef Mathias Döpfner nachvollziehbar. Zwar hat das Internet am gesamten Werbevolumen nach wie vor nur einen kleinen Anteil, Experten beziffern ihn weltweit auf gerade einmal acht Prozent. Doch die Internet-Werbung wächst stark, so stark wie kein anderer Bereich der Branche. Mit dem immer leistungsfähigeren Internet, neuen Technologien und einer Generation von Nutzern, die nur noch eine vernetzte Welt kennt, könnte hier ein Zukunftsmarkt entstehen.

Insofern sind tradierte Bewertungsmodelle nicht unbedingt der richtige Ansatz. Wer jetzt nicht zuschlägt, für den bleibt eben kaum noch etwas übrig. Das fürchtet wohl auch Döpfner und hat sich deshalb gerade noch rechtzeitig auf die Seite der Treiber geschlagen.

Und doch ist er am Ende ein Getriebener. Kaum ein anderes großes deutsches Medienhaus braucht ein neues Standbein so dringend wie die Springer-Gruppe. Das Unternehmen ist immer noch vor allem eines: ein Print-Unternehmen. Das ist gut, so lange man eine „Cash-Cow“ wie die Bild-Zeitung hat. Doch dass dieser Erfolg so nicht auf Dauer anhalten wird, ist bereits heute absehbar.

Diversifikation lautet das Credo. Die Rivalen haben es vorgemacht. Bertelsmann hat beizeiten ein ansehnliches Fernsehgeschäft aufgebaut und spielt im Musikgeschäft mit. Auch die von Döpfner als Beweis für seine Strategie so gerne zitierte News Corp. des Medienzaren Rupert Murdoch hat sich ein buntes Portfolio zusammengekauft.

Seite 1:

Treiber und Getriebener

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%