Inside: Yahoo
Nur einen Klick entfernt

Obwohl Yahoo noch immer zu den beliebtesten Seiten im Netz gehört, laufen die Nutzer in Scharen zu Google über. Marktforscher schätzen, dass 95 Prozent aller Firmen zuerst zu Google gehen, wenn sie im Internet werben wollen. Für Yahoo ist diese Zahl verheerend.

DÜSSELDORF. Yahoo hat ein wachsendes Problem. Obwohl der Internetpionier noch immer zu den beliebtesten Seiten im Netz gehört, laufen die Nutzer, mit denen das Portal sein Geld verdient, in Scharen zum größten Konkurrenten über: Google. Grund ist eine Weisheit der Werbewirtschaft: Wer um Kunden buhlt, muss seine Anzeigen auf sie zuschneiden. Und anders als bei etablierten Werbeträgern wie Fernsehen und Litfasssäulen ist dies im Internet besonders gut möglich.

Wer weiß schon, wie viele Zuschauer vor der Tagesschau für die Bierwerbung empfänglich sind? Wer aber im Internet nach dem Wort „Sportschuhe“ sucht, der wird sich mit einiger Wahrscheinlichkeit für Angebote von Adidas und Nike interessieren. Diese Logik hat einen Massenansturm ausgelöst. Marktforscher schätzen, dass 95 Prozent aller Firmen zuerst zu Google gehen, wenn sie im Internet werben wollen.

Für Yahoo ist diese Zahl verheerend. Offenbar hat das Management Googles Vorsprung krass unterschätzt. Als Yahoo vor drei Jahren den kommerziellen Suchdienst Overture für 1,63 Milliarden Dollar kaufte, erhoffte es sich große Fortschritte in der Suchtechnik. Tatsächlich aber scheint es, als habe sich Google noch weiter abgesetzt.

Werbekunden wissen, dass Yahoo einzelne Suchbegriffe ganz passabel Anzeigen zuordnen kann, bei komplizierteren Anfragen aber versagt. Wer etwa bei Google nach „Golf“ und „Schuhe“ sucht, wird mit acht passenden kommerziellen Angeboten versorgt. Yahoo dagegen bietet keine einzige Offerte.

Seite 1:

Nur einen Klick entfernt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%