Intelligente Maschinen
Samsung will intelligente Haushaltsgeräte anbieten

Intelligente Maschinen für den Haushalt – Samsung will Pläne zu internetfähiger Waschmaschine und Co noch in diesem Jahr realisieren. Der Konzern erhofft sich so vor allem mehr Unabhängigkeit vom Smartphone-Markt.
  • 0

SeoulDer südkoreanische Samsung-Konzern will noch in diesem Jahr intelligente Kühlschränke, Waschmaschinen und Klimaanlagen anbieten. Die vernetzten Haushaltsgeräte sollen mit dem hauseigenen Betriebssystem Tizen laufen, das Samsung auch für Smartphones verwendet, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Auch intelligente Fernsehgeräte seien in Arbeit, sagte der Chef der Haushaltsgeräte-Sparte, B.K. Yoon, vor Journalisten.

Ab 2020 sollten alle neuen Geräte von Samsung internetfähig sein, sagte Yoon. Das sogenannte Internet der Dinge sei für das künftige Wachstum des Konzerns von großer Bedeutung. Die Entwicklung sei vergleichbar mit dem Übergang von gewöhnlichen Handys zu Smartphones.

Die Pläne sind Teil von Samsungs Strategie, die Abhängigkeit des Konzerns vom zunehmend gesättigten Smartphone-Markt zu reduzieren. Im vergangenen Jahr hatte Samsung bereits das US-Start-up SmartThings gekauft, das sich mit der Technik für vernetzte Häuser beschäftigt.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Intelligente Maschinen: Samsung will intelligente Haushaltsgeräte anbieten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%