Interesse an Übernahme bekräftigt
Oracle bietet weniger für Peoplesoft

Oracle hat sein Angebot für den Rivalen Peoplesoft um fast ein Fünftel gesenkt. Hintergrund ist der kräftige Kursverfall der Peoplesoft-Aktien.

HB BERLIN. Der Softwarehersteller Oracle hat auf den rückläufigen Aktienkurs des Konkurrenten Peoplesoft reagiert und sein Übernahmeangebot für Peoplesoft gesenkt. Die Offerte betrage nunmehr 21 Dollar je Aktie, teilte Oracle am Freitagabend im kalifornischen Redwood Shores mit. Bislang bot das Unternehmen den Peoplesoft-Aktionären 26 Dollar pro Anteilsschein.

Damit liegt das Angebot bei insgesamt 7,7 Milliarden Dollar in bar gegenüber der bisherigen Offerte von 9,4 Milliarden Dollar. «Unser revidiertes Angebot spiegelt Änderungen der Marktkonditionen und der Bewertung von Peoplesoft wider», erläuterte Oracle-Finanzchef Jeff Henley.

Seit dem letzten Angebot hatten die Peoplesoft-Aktien um 24 Prozent nachgegeben. Henley betonte, dass das neue Angebot aber immer noch eine Prämie von 21 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag beinhalte. Der Finanzvorstand bekräftigte das Interesse von Oracle an einer Übernahme des Konkurrenten. «Von dieser Transaktion werden die Aktionäre beider Unternehmen profitieren», sagte Henley.

Das Angebot wurde zugleich bis Mitte Juli verlängert. Bislang sollte die Frist am 25. Juni ablaufen. Den Oracle-Angaben zufolge wurden dem Unternehmen bislang knapp 7,91 Millionen Peoplesoft-Aktien angeboten. Der Vorstand von Peoplesoft hat bislang alle Angebote von Oracle als zu niedrig abgelehnt, selbst als Oracle seine Offerte auf den bislang höchsten Stand von 9,4 Milliarden Dollar aufstockte.

Die angestrebte feindliche Übernahme hat die Kartellbehörden in den USA und der EU auf den Plan gerufen: Durch die Fusion entstünde der zweitgrößte Anbieter von Unternehmens-Software. Bereits Ende Februar reichten die US-Kartellwächter eine Monopolklage ein. Eine Entscheidung wird aber nicht vor Sommer erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%