Internetfernsehen
Öffentlich-rechtliche drohen Telekom mit Boykott

Das geplante Internetfernsehen (IPTV) der Deutschen Telekom muss möglicherweise ohne Sendungen der öffentlich-rechtlichen Sender auskommen. Einem Zeitungsbericht zufolge boykottieren ARD und ZDF das Vorhaben.

HB HAMBURG. "Unter den derzeitigen technischen Bedingungen gibt es von uns kein Signal", sagte ZDF-Produktionsdirektor Andreas Bereczky der "Financial Times Deutschland" (FTD - Donnerstagausgabe) am Rande einer Fachkonferenz in München. Nach seinen Angaben wird auch die ARD ihr Programm nicht für das TV-Angebot der Telekom zur Verfügung stellen.

Bereczky begründete seine Haltung damit, dass die von Europas größtem Telefonkonzern favorisierte IPTV-Software des US-Softwarekonzerns Microsoft wichtige europäische Fernsehstandards nicht unterstütze. "Wir bestehen darauf, dass dies zunächst geändert wird", sagte er. "Wir sind aktuell in Verhandlungen mit den öffentlich-rechtlichen Sendern über IP-TV", sagte ein Telekom-Sprecher auf Nachfrage. Zu Details dieser Verhandlungen wollte er aber keinen Kommentar abgeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%