Internetkonzern
Yahoo überarbeitet seinen Fotodienst Flickr

Yahoo kauft Neues und erneuert Altes: Neben dem Zukauf des Blogdienstes Tumblr hat der Internetkonzern auch eine neue Version des Fotodienstes Flickr enthüllt. Außerdem plant Yahoo einen großen Umzug.
  • 3

New YorkDie wichtigste Nachricht des Tages war schon vor der Pressekonferenz heraus, die viele Beobachter mit Spannung erwartet hatten: Yahoo übernimmt den Blog-Dienst Tumblr für 1,1 Milliarden Dollar. Doch der Tag sollte noch mehr Neuigkeiten aus dem Konzern bringen: Am Abend hat Yahoo-Chefin Marissa Mayer außerdem eine komplett überarbeitete Version des Fotodienstes Flickr enthüllt, den Yahoo 2005 für 35 Millionen Dollar übernommen hatte.

Flickr hat ein neues Design bekommen, und auch die App für Android-Geräte soll erneuert werden. Nicht zuletzt stellt Flickr den Nutzern jetzt außerdem ein Terabyte an Speicherplatz kostenlos zur Verfügung - genug, um über eine halbe Million Fotos hochzuladen, errechnet Techcrunch. Yahoo betont, dass kein anderer Internetdienst seinen Nutzern so viel Speicherplatz schenkt.

In Zukunft sollen Flickr und Tumblr miteinander integriert werden, Details zu diesen Plänen nannte Mayer jedoch nicht.

Yahoo zieht Mitarbeiter in New York zusammen

Die Mitarbeiter des Internetkonzerns Yahoo in New York City bekommen ein neues Zuhause. Sie ziehen in das alte Gebäude der New York Times auf der 43. Straße nahe des Times Square. „Wir haben den Mietvertrag gerade unterschrieben“, sagte Mayer. Das Hauptquartier von Yahoo liegt im Silicon Valley in Kalifornien.

Bislang arbeiten die 500 New Yorker Beschäftigten in Büros über die Stadt verstreut. Das neue Gebäude könnte nach Mayers Worten auch noch 200 weitere Leute aufnehmen - Platz, der vielleicht bald gebraucht wird. Die Yahoo-Chefin will das Internet-Urgestein neu beleben und hatte dazu am Montagmorgen den Kauf des Blog-Dienstes Tumblr bekanntgegeben, der in New York City sitzt. Zunächst sollen laut einem Bericht der New York Times jedoch die 175 Angestellten von Tumblr nicht mit in die neuen Büros ziehen.

Laut einem Blog-Eintrag des Yahoo-Entwicklungschefs Jackie Reses soll die Belegschaft in New York in den kommenden Jahren um bis zu 60 Prozent wachsen. Vor allem sollen Ingenieure hinzukommen.

Die Pressekonferenz sollten Interessierte auch von zu Hause aus per Live-Stream zuschauen können. Doch die Technologie spielte nur selten mit. Meistens waren auf dem Bildschirm nur Fehlermeldungen zu sehen. Die einflussreiche Technologie-Webseite Techcrunch kommentiert: "Als nächstes sollte Yahoo eine bessere Videotechnologie einkaufen. Aber nach der Übernahme von Tumblr ist das Unternehmen womöglich pleite."

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Annika Reinert
Annika Williamson
Handelsblatt / Freie Mitarbeiterin

Kommentare zu " Internetkonzern: Yahoo überarbeitet seinen Fotodienst Flickr"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hi MrKnopf,

    wie lautet denn ihr Flickrname? Bin immer auf der Suche nach Gleichgesinnten!

    LG Knopfauge :)

  • Was die Flickr-Mitarbeiter aus Flickr gemacht haben...? Einfach mal hier lesen: www.flickr.com/help/forum/de-de/72157633547734766/

  • Der Shitstorm ist bereits im vollem Gange. flickr war bis heute eine gute - und eigentlich die einzige - Option, weltweit mit Fotografem auf gutem Niveau (gerade im analogen Bereich) zu netzwerken; ich selbst bin z.B. Fotografie-Student, und flickr wird (bzw., nun, wurde) nicht nur von solchen und Absolventen genutzt, sondern auch von Dozenten usw. - ganz im Gegensatz zu zweifelhaften Netzwerken wie fotocommunity und 500px. Das neue Design ist absolut stümperhaft und eine absolute Katastrophe - unzählige meiner Kontakte laufen bereits jetzt Sturm, niemand ist gewillt, seinen Premium-Account (kostenpflichtig) zu verlängern. Für mich ist absolut nicht nachvollziehbar, ein - für eine bestimmte, zahlende (!) Zielgruppe - gut funktionierendes Netzwerk - anstelle, es noch cleaner zu gestalten und wirklich zu verbessern - KOMPLETT zu ruinieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%