Internetportal verspricht Umsatzsprung
Werbeboom beflügelt Spiegel Online

Das Nachrichtenportal Spiegel Online profitiert überdurchschnittlich vom Wachstum der Internet-Werbung. „In diesem Jahr werden wir mit unseren Werbeeinnahmen das Manager-Magazin überholen“, sagte Spiegel Online-Chef Mathias Müller von Blumencron dem Handelsblatt.

DÜSSELDORF. „Wir sind wirtschaftlich höchst erfolgreich und wachsen weiter aus eigener Kraft.“ Der Marktführer unter den deutschen Magazinportalen gehört wie das Wirtschaftsmagazin zur Hamburger Spiegel-Gruppe, an der das Medienhaus Bertelsmann über seine Zeitschriftentochter Gruner + Jahr beteiligt ist.

Die Erlöse sollen in diesem Jahr um rund die Hälfte steigen. „Unser Umsatz wächst 2006 auf rund 15 Mill. Euro“, schätzt Müller von Blumencron. Im vergangenen Jahr erzielte Spiegel Online erstmals mehr als zehn Mill. Euro Umsatz. Der operative Gewinn betrug rund eine Mill. Euro. Zu den Renditeerwartungen in diesem Jahr wollte der frühere US-Korrespondent des „Spiegel“ aber keine Angaben machen. Er sagte nur: „Unser Ziel ist es nicht, unseren Gesellschaftern einen möglichst hohen Gewinn auszuschütten.“

Vorrang haben für Spiegel Online die Investitionen in die eigenen Ressourcen. „Wir haben uns in diesem Jahr mit einem Dutzend neuer Redakteure verstärkt“, berichtet Müller von Blumencron. Nach Unternehmensangaben beschäftigt der Branchenprimus derzeit 80 Mitarbeiter, davon 60 Redakteure. Damit verfügt die Firma über die größte Online-Redaktion in Deutschland. Spiegel Online wurde vor zwölf Jahren als weltweit erstes Nachrichtenmagazin im Internet gegründet.

Auch andere Informationsportale profitieren vom anhaltenden Werbeboom. So wird die im Herbst 2000 gestartete Netzeitung erstmals schwarze Zahlen schreiben. „Wir schaffen den Break-Even in diesem Jahr“, sagt Michael Meier, Chefredakteur und Gesellschafter der Netzeitung. Die Werbeeinnahmen wüchsen im Vergleich zum Vorjahr um 20 bis 30 Prozent. Die reine Online-Zeitung gehört der Mediensparte des norwegischen Mischkonzerns Orkla.

Seite 1:

Werbeboom beflügelt Spiegel Online

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%