Investitionen von bis zu einer Milliarde
T-Online plant Breitband in Frankreich

Im Zuge seiner internationalen Expansion beginnt der größte europäische Internetanbieter T-Online in Frankreich mit dem Aufbau eines Breitbandnetzes. Dieses soll bis Jahresende die Hälfte der französischen Bevölkerung abdecken.

HB FRANKFURT. „Mit dem Aufbau eines eigenen Netzes setzt T-Online ein wichtiges Zeichen im französischen Markt“, sagte Vorstandschef Rainer Beaujean am Dienstag.

Bis 2007 seien Investitionen von 800 Millionen Euro bis eine Milliarde Euro in Frankreich und Spanien geplant, bekräftigte die Tochter der Deutschen Telekom. Jeweils die Hälfte ist für den Aufbau der Netzinfrastruktur und für die Kundenanwerbung eingeplant.

Auf Basis des Standards ADSL2+ - der deutlich höhere Übertragungsraten zulässt - werde das Netz so genannte Triple-Play-Angebote ermöglichen. Im Anschluss will T-Online dann das Netz auf Basis des noch schnelleren Standards VDSL2 ausbauen.

Um mehr Wachstum zu schaffen, konzentriert sich T-Online auf kombinierte Produkte aus Internetzugang, Kommunikations- und Unterhaltungsangeboten - das so genannte Triple Play - sowie die DSL-Komplettvermarktung mit Anschluss, Tarif und Hardware.

In Frankreich und Spanien strebt T-Online mittelfristig einen Marktanteil von jeweils 15 bis 20 Prozent an. Allerdings gewann der Internetanbieter im ersten Quartal 2005 in seinen Auslandsgesellschaften - im wesentlichen Frankreich und Spanien - nur 100 000 Kunden auf 2,08 Millionen. Im Vorquartal war die Kundenzahl sogar gesunken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%