IT-Firmen vor mehr Aufträgen
Firmen investieren wieder mehr in Informationstechnik

Die Unternehmen in Deutschland wollen einer Studie zufolge wieder mehr in Computertechnik und Internet investieren.

HB BERLIN. „Mehr als 40 % der kleinen und mittleren Unternehmen planen steigende Investitionen“, heißt es in einer am Dienstag vorgestellten Studie des Bundesverbands der Deutschen Industrie, des Branchenverbands Bitkom, des Fraunhofer Instituts und der Wegweiser GmbH. Auch bei den großen Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung würden positiven Aussagen überwiegen. Bitkom erwartet bei deshalb auch bei den Gesamtumsätzen der IT-Industrie einen beschleunigten Aufschwung. „Die Nachfrage wird 2004 um 1,5 % auf 65,7 Mrd. € und 2005 um 3,7 % auf 68,1 Mrd. € steigen“, sagte Verbands-Chef Bernhard Rohleder.

In den Folgejahren ist der Befragung von 655 Unternehmen zufolge mit weiter wachsenden Investitionen für den elektronischen Geschäftsverkehr (e-Business) zu rechnen. Vor allem der Mittelstand rüstet sich mit Informationstechnologien. Der Anteil der Betriebe, die mehr investieren wollen, liegt mit 40 % doppelt so hoch wie bei den großen Unternehmen. Hauptgründe für den Einsatz von IT-Produkten ist der Wunsch nach schnelleren Geschäftsabläufen, Kosteneinsparungen und mehr Flexibilität gegenüber den Kunden. Neben Sicherheitslösungen, Servern und Speichersystemen sind vor allem mobile Anwendungen gefragt. Neben der IT-Branche selbst wollen insbesondere der Handel, die Autoindustrie und die Verlagshäuser im kommenden Jahr mehr Geld für derartige Produkte aufwenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%