IT-Händler
Olemotz bleibt Bechtle-Chef

Thomas Olemotz darf bis Ende 2017 den IT-Händler Bechtle leiten. Sein Vertrag wurde vorzeitig verlängert.
  • 0

StuttgartDer Vorstandschef des IT-Händlers und -Dienstleisters Bechtle, Thomas Olemotz, darf das Unternehmen für weitere fünf Jahr leiten. Der Aufsichtsrat habe den Vertrag von Olemotz vorzeitig bis Ende des Jahres 2017 verlängert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Neckarsulm bei Heilbronn mit. Damit setze der Aufsichtsrat „ein Zeichen der Kontinuität und Stabilität“ in der Unternehmensführung. Der promovierte Betriebswirt Olemotz war 2007 in den Vorstand von Bechtle berufen worden, seit Ende 2008 steht der 50-Jährige an der Spitze des dreiköpfigen Führungsgremiums.

Bechtle beliefert den Mittelstand und die öffentliche Hand in 14 europäischen Ländern mit IT-Technik und betreut für Unternehmen und Verwaltungen auch IT-Arbeitsplätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " IT-Händler: Olemotz bleibt Bechtle-Chef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%