IT-Konzern
IBM plant weitere Zukäufe

Der amerikanische IT-Konzern IBM plant weitere Übernahmen im Bereich Software. „Wir kaufen im Schnitt zehn bis zwölf Firmen pro Jahr. Das heißt zwar nicht, dass wir diese Zahl jedes Jahr erreichen, aber wir wollen diesen Kurs fortsetzen“, sagte Steve Mills, Chef der IMB-Software-Gruppe, im Gespräch mit dem Handelsblatt.

FRANKFURT. IBM hat in den letzten Monaten auffällig viele Software-Unternehmen übernommen, darunter auch so dicke Brocken wie den Dokumenten-Management-Spezialisten FileNet für 1,6 Mrd. Dollar oder Internet Security Systems für 1,3 Mrd. Dollar, einen Anbieter von Sicherheits-Software.

Analysten und Marktforscher hatten daraufhin darüber spekuliert, ob sich IBM vom bisherigen Geschäftsmodell eines Technologie-Dienstleisters verabschieden wird. Dem widerspricht Mills allerdings vehement. „Die Übernahmen haben vielleicht die Aufmerksamkeit erhöht, aber Zukäufe waren schon immer Teil der Strategie im Bereich Software“, sagte er. So habe IBM seit dem Jahr 2000 immerhin 42 Firmen zugekauft.

Pläne, aus IBM eine reine Software-Firma zu machen, gibt es laut Mills nicht. „Unser Geschäftsmodell hat sich nicht geändert.“ Alle drei Sparten – Software, Hardware und Services – würden eng ineinander greifen und sich gegenseitig befruchten. Deshalb habe auch das Motto, IT-Leistungen „on demand“, also auf Nachfrage anzubieten, weiterhin Bestand. Diesen Slogan hatte IBM im Jahr 2002 geprägt und damit eine Vorreiterrolle in der IT-Branche reklamiert.

IBM gilt im IT-Markt als attraktiver „Hafen“ für kleinere Software-Spezialisten. Vor allem die etwa 16 000 Mann starke Vertriebs- und Servicemannschaft der Software-Sparte lockt die kleinen Spezialisten, öffnet sie diesen doch einen breiten Zugang zum weltweiten Markt. „Unsere Übernahmen laufen nicht nach dem klassischen M&A-Muster ab. Es ist ein sehr partnerschaftlicher Weg“, sagte Mills und ergänzte: „Feindliche Übernahmen kommen für uns nicht in Frage.“

Seite 1:

IBM plant weitere Zukäufe

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%