IT + Medien
Arena startet Bundesliga-Vermarktung in Bars und Gaststätten

Der neue Pay-TV-Anbieter Arena will jetzt auch Bars und Gaststätten in Deutschland für sein Fußball-Bundesliga- Angebot gewinnen. Man werde rund 50 000 Gastronomen deutschlandweit anschreiben, teilte die arena Sport Rechte und Marketing Gmbh am Donnerstag in München mit.

dpa-afx MÜNCHEN. Der neue Pay-TV-Anbieter Arena will jetzt auch Bars und Gaststätten in Deutschland für sein Fußball-Bundesliga- Angebot gewinnen. Man werde rund 50 000 Gastronomen deutschlandweit anschreiben, teilte die arena Sport Rechte und Marketing Gmbh am Donnerstag in München mit. Bei einer Fläche von weniger als 50 Quadratmetern sollen diese für zwölf Monate Bundesliga live 849 Euro zahlen, bei größeren Betrieben werden 1 349 Euro fällig. "Damit bietet arena den Gastronomen einen erheblichen Preisvorteil gegenüber dem bisherigen Angebot, das derzeit 13 000 Lokale nutzen", hieß es.

Das Unternehmen hatte den Platzhirsch Premiere in einem spektakulären Wettbieten um die Bundesliga-Pay-TV-Rechte ausgestochen. In einem separaten Bieter-Verfahren sicherte sich Arena auch die Rechte für die Gaststätten. Premiere hofft dennoch, dass viele der so genannten Sportbars treu bleiben, da der Pay-TV-Sender weiterhin viele Spiele aus der Champions League und ausländischer Fußball-Ligen live überträgt./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%