IT + Medien
Colt Telecom halbiert Fehlbetrag im zweiten Quartal

Der Telekomkonzern Colt Telecom hat im zweiten Quartal seinen Fehlbetrag halbiert. Der Vorsteuer-Verlust belaufe sich auf 18,3 Mill. Euro nach 36 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Luxemburg mit.

dpa-afx LUXEMBURG. Der Telekomkonzern Colt Telecom hat im zweiten Quartal seinen Fehlbetrag halbiert. Der Vorsteuer-Verlust belaufe sich auf 18,3 Mill. Euro nach 36 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Luxemburg mit. Der Umsatz sackte um 3,6 Prozent auf 449,7 Mill. Euro ab. Colt führte dies auf Preisrückgänge bei Telefongesprächen zurück.

Das Unternehmen begründete die Verringerung des Fehlbetrags mit geringeren Kosten und einer verbesserten operativen Leistung. Der Gewinn vor Steuer, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) wuchs um 4,3 Mill. auf 64,4 Mill. Euro. Colt rechne für den weiteren Jahresverlauf mit einer weiteren Ergebnissteigerung, sagte Vorstandschef Jean-Yves Charlier. Der Umsatz werde ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres liegen.

Colt Telecom betreibt ein europaweites Netzwerk - darunter auch in Deutschland - und ist vor allem auf Geschäftskunden fokussiert. Um die Kosten zu senken, verlegte Colt seinen Hauptsitz von London nach Luxemburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%