IT + Medien
Sebastian Holdings erwägt Übernahmeangebot für Vivendi

Der Finanzinvestor Sebastian Holdings erwägt ein feindliches Übernahmeangebot für den französischen Mischkonzern Vivendi Universal . "Ein Übernahmeangebot könnte zu einem höheren Wert für die Vivendi-Aktionäre führen", teilte der Investor am Mittwoch in Paris mit.

dpa-afx PARIS. Der Finanzinvestor Sebastian Holdings erwägt ein feindliches Übernahmeangebot für den französischen Mischkonzern Vivendi Universal . "Ein Übernahmeangebot könnte zu einem höheren Wert für die Vivendi-Aktionäre führen", teilte der Investor am Mittwoch in Paris mit. Eine endgültige Entscheidung über ein Angebot sei aber noch nicht getroffen, Sebastian werde weiter abwägen, hieß es.

Sebastian Holdings ist mit einem Anteil von unter fünf Prozent bereits größter Einzelaktionär von Vivendi. Mitte Mai hatte Sebastian, hinter der der norwegische Unternehmer Alexander Vik steht, die Zerschlagung des französischen Unternehmens vorgeschlagen. Damals soll der Großaktionär bereits ein Übernahmeangebot über 33,50 Euro je Aktie unterbreitet haben, das Vivendi aber ablehnte. Vivendi habe die Gespräche ergebnislos abgebrochen, teilte Sebastian nun mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%