Italien
Telecom Italia spürt die Rezession

In Italien herrscht Rezession - und das hat sich auch bei Telecom Italia bemerkbar gemacht. Der Gewinn des Branchenprimus sank für das erste Halbjahr um 1,6 Prozent auf 5,86 Milliarden Euro.
  • 0

MailandDer größte italienische Telekomkonzern Telecom Italia hat die heimische Rezession zu spüren bekommen. Für das erste Halbjahr wies der Branchenprimus am Donnerstag einen Rückgang des operativen Gewinns (Ebitda) um 1,6 Prozent auf 5,86 Milliarden Euro aus. Der Umsatz lag bei 14,79 Milliarden Euro. Bei beiden Kennzahlen verfehlte das Unternehmen die Erwartungen der Experten. Die Finanzlage verbesserte sich aber etwas.

Der bereinigte Nettoschuldenstand sank per Ende Juni verglichen zum Vorjahr um 800 Millionen Euro auf 30,36 Milliarden Euro. Experten hatten mit 31,09 Milliarden Euro gerechnet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Italien: Telecom Italia spürt die Rezession"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%