Jahresprognose unverändert
Casio verdoppelt Gewinn

Der japanische Präzisionsgerätehersteller Casio Computer hat seinen Gewinn im ersten Geschäftsquartal dank der regen Verkäufe von Digitalkameras und Mobiltelefonen mehr als verdoppelt. Seine Jahresprognosen ließ der Hersteller aber unverändert.

HB TOKIO. Der operative Gewinn auf vergleichbarer Basis sei im abgelaufenen Vierteljahr (per Ende Juni) zum Vorjahr um 136 % auf 7,10 Mrd. Yen (rund 53,4 Mill. €) gestiegen, teilte Casio am Dienstag mit. Das Unternehmen profitierte vor allem von der starken Nachfrage nach Handys mit integrierten Digitalkameras sowie von seinen bei Verbrauchern besonders beliebten handlichen Mini-Kameras. Der Umsatz stieg um 28,3 % auf 131,72 Mrd. Yen.

Analysten sehen Casio angesichts seiner Fokussierung auf besonders kleine Kameras etwa im Vergleich zu Konkurrenten wie Olympus gut positioniert. Olympus hatte wegen der gesunkenen Preise für Digitalkameras einen starken Gewinnrückgang im Quartal erlitten. Casio profitiert außerdem doppelt von der robusten Nachfrage nach Digitalkameras, da es auch kleine LCD-Displays für die Mini-Geräte herstellt. Casio und Hitachi hatten im April damit begonnen, gemeinsam Handys zu produzieren. 51 % an dem Gemeinschaftsunternehmen hält Casio, 49 % Hitachi. Analysten rechnen bei Casio in diesem Jahr mit einem starken Anstieg der Umsätze aus dem Handy-Geschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%