Japaner wollen Anteil von zehn Prozent
Sharp bereitet Einstieg bei Loewe vor

Der japanische Elektronikkonzern Sharp will laut einem Zeitungsbericht zehn Prozent der Aktien der Loewe AG übernehmen.

HB FRANKFURT. Sharp wolle den Anteil der britischen Beteiligungsgesellschaft 3i kaufen, berichtete die Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) am Montag vorab aus ihrer Dienstag-Ausgabe. Eine unterschriftsreife Einigung sei bei den Verhandlungen noch nicht erzielt worden.

Der defizitäre fränkische Unterhaltungselektronik-Spezialist Loewe solle außerdem ein Darlehen von zehn bis 20 Mill. € von Sharp erhalten, berichtete die Zeitung weiter. Ein Loewe-Sprecher sagte der Zeitung: „Wir führen Gespräche, können aber noch nichts Neues berichten.“

Loewe ist zu Jahresbeginn 2004 noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht und gibt keine Prognose ab, wann wieder Gewinne geschrieben werden sollen. Für Mittwoch hat das Unternehmen zur Hauptversammlung geladen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%