Jesper Ovesen
Chefkontrolleur von Nokia-Restgeschäft tritt ab

Schon bald soll die Nokia-Restgesellschaft NSN in den Besitz von Microsoft übergehen. Damit endet auch die Amstzeit von Jesper Ovesen, Chefkontrolleur des Handygeschäfts des Unternehmens.
  • 0

MünchenJesper Ovesen räumt seinen Posten als Aufsichtsratschef bei der Nokia-Tochter NSN. Der Däne trete ab, sobald die Finnen ihr Handygeschäft an Microsoft abgegeben haben, teilte Nokia am Montag mit. Der Abschluss der Transaktion wird im kommenden ersten Quartal erwartet.

Ovesen war 2011 zum Netzwerkbauer NSN gekommen, als die Firma noch gemeinsam Nokia und Siemens gehörte und in einer schweren Krise steckte. Als „aktiver“ Aufsichtsratschef sollte er mithelfen, den Hersteller von Mobilfunktechnik in eine bessere Zukunft zu führen. Nach der Trennung vom Handygeschäft ist Nokia nun weitgehend auf die frühere Netzwerksparte reduziert, die mittlerweile alleine den Finnen gehört, nachdem Siemens seine Anteile verkauft hat.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Jesper Ovesen: Chefkontrolleur von Nokia-Restgeschäft tritt ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%