Kabelfernsehgeschäft
RTL expandiert in Russland

Europas größter Fernsehkonzern, RTL Group, baut sein Geschäft in Russland aus. RTL-Chef Gerhard Zeiler steigt damit erstmals in das dortige Kabelfernsehgeschäft ein. Der Markt spielt bisher in Russland nur eine Nebenrolle.

hps DÜSSELDORF. Die RTL Group, Tochter des Medienkonzerns Bertelsmann, wird zusammen mit dem Luxemburger Partner Continental Finance Group 50 Prozent des russischen Kabelfernsehbetreibers Content Union erwerben. In das Gemeinschaftsunternehmen bringt der RTL-Partner Continental vier russische Fernsehkanäle ein, die auch in den Kabelnetzen anderer GUS-Staaten wie Ukraine, Georgien oder Weißrussland verbreitet werden. Über den Kaufpreis und die Investitionskosten machte RTL keine Angaben.

Der Kabelmarkt spielt bisher in Russland nur eine Nebenrolle. Die meisten Fernsehhaushalte empfangen ihr Programm über Antenne und Satellit. Für Zeiler hat Russland höchste Priorität. Denn dort explodiert der Fernsehwerbemarkt geradezu. Bereits vor zwei Jahren kaufte RTL einen Anteil von 30 Prozent am russischen Fernsehsender Ren TV.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%