Kamerahersteller befindet sich auf Sparkurs
Leica verkauft Tochter an Allegra Capital

Allegra Capital übernimmt Leica Projektion. Der Kamerahersteller Leica verkauft im Rahmen seiner Fokussierung auf das Kerngeschäft eine Tochtergesellschaft für Spezialanfertigungen.

HB SOLMS. Die Leica Projektion GmbH Zett Geräte gehe zum 1. Juli an die Beteiligungsgesellschaft Allegra Capital über, teilte Leica am Dienstag in Solms mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Die Braunschweiger Leica Projektion fertigt den Angaben nach mit 74 Mitarbeitern unter anderem Baugruppen für Anwendungen in der Medizin und der Mikroskopie. Die dafür verwendeten Technologien gehörten nicht zu den Kernkompetenzen von Leica, begründete die Gesellschaft den Verkauf. Von Leica Projektion gefertigte Diaprojektoren würden auch künftig an Leica geliefert.

Leica hatte im Februar wegen der allgemeinen Konjunkturflaute und dem schwachen US-Dollar ein Sparprogramm aufgelegt, das die Bündelung aller operativen Abteilungen auf die Sparten Photo und Sportoptik vorsieht.

Im ersten Geschäftshalbjahr 2003/04 (zum 30. September 2003) hatte das Unternehmen einen 26-prozentigen Umsatzeinbruch auf knapp 53 Millionen Euro und einen Verlust von knapp drei Millionen Euro verzeichnet. Die im Geregelten Markt gehandelte Leica-Aktie notierte am Dienstag unverändert bei 4,90 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%