Kapitalerhöhung
TomTom gibt für Tele-Atlas-Übernahme neue Aktien aus

Um die Übernahme des Konkurrenten Tele-Atlas zu finanzieren, plant der Navigationsgeräte-Hersteller TomTom eine Kapitalerhöhung. Zudem wurde die Annahmefrist für das Angebot verlängert, da die EU-Kommission die Übernahme noch prüft.

HB AMSTERDAM. Der Navigationsgeräte-Hersteller TomTom wird für die Finanzierung seines Übernahmeangebots für den Straßenkarten- Produzenten Tele Atlas neue eigene Aktien im Wert von 500 Millionen Euro auf den Markt bringen. Die Papiere sollen in einer Privatplatzierung an institutionelle Investoren ausgegeben werden, wie TomTom am Montagabend mitteilte.

TomTom hat zwischenzeitlich die Annahmefrist für das Übernahmeangebot bis zum 31. März 2008 verlängert. TomTom begründete dies mit der sich hinziehenden Prüfung der geplanten Übernahme durch die EU-Kommission. Die eingehendere Prüfung dauere für gewöhnlich 90 Tage, könne aber auf bis zu 125 Tage ausgedehnt werden.

Ursprünglich sollte die Annahmefrist bis zum 18. Dezember laufen. TomTom bietet 30 Euro je Tele-Atlas-Aktie, was das Unternehmen mit rund 2,9 Milliarden Euro bewerten würde. Die Mindestannahmequote liegt bei 80 Prozent. Das Tele-Atlas-Management hat seinen Aktionären das TomTom -Angebot zur Annahme empfohlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%