Kartellamt
Apple darf für Nortel-Patente bieten

Der iPhone-Hersteller kann bei den High-Tech-Patenten des US-Telekomriesen Nortel Networks mitbieten - die Kartellbehörden gaben die Erlaubnis.
  • 0

WashingtonApple darf bei der Versteigerung der begehrten High-Tech Patente des bankrotten US-Telekomriesen Nortel Networks mitbieten. Der Hersteller von iPhone und iPad erhielt am Donnerstag von den US-Kartellbehörden eine entsprechende Erlaubnis.

An den rund 6.000 Patenten und Patentanmeldungen - zu denen wichtige Erfindungen im Bereich drahtlose Kommunikation, Internet sowie Halbleiter zählen - sind auch Intel, Google und Ericsson interessiert. Die Versteigerung soll am Montag beginnen. Nortel hatte im Januar 2009 Insolvenz angemeldet und inzwischen die meisten seiner physischen Geschäftsteile verkauft.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kartellamt: Apple darf für Nortel-Patente bieten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%