Kauf der Internetseite für 519 Millionen Dollar
Dow Jones will Internetpräsenz weiter ausbauen

Der Herausgeber des „Wall Street Journal" will den Online-Nachrichtenanbieter Market-Watch kaufen. Durch die zusammengelegten Redaktionen sollen bis zu zwölf Millionen Dolalr eingespart werden, hieß es am Montag.

HB NEW YORK. Pro Aktie von MarketWatch sei ein Kaufpreis von 18 Dollar in bar vereinbart worden, teilte Dow Jones mit. Dies werde den Gewinn des Unternehmens zwar im kommenden Jahr um fünf Cent je Aktie verwässern, im Jahr 2006 werde die Übernahme jedoch zum Gewinn beitragen. Market-Watch bestätigte die Vereinbarung der Transaktion.

Nach Angaben von Dow Jones werden die Internet-Auftritte des Unternehmens zusammen mit Market-Watch von mehr als neun Mill. Besuchern pro Monat angeklickt werden. Die Übernahme werde wegen Überschneidungen zu Einschnitten unter anderem in Dows Redaktionen und insgesamt zu Einsparungen von zwölf Mill. Dollar führen.

MarketWatch soll den Plänen zufolge in das elektronische Mediengeschäft von Dow Jones integriert werden, zu dem das „Wall Street Journal Online (WSJ.com) gehört. Derzeit versorgt dieses monatlich rund drei Mill. Einzelbesucher mit Nachrichten. 700 000 Kunden haben die Dienste abboniert. Dow Jones und MarketWatch sind im Geschäft mit Finanznachrichten Konkurrenten des Nachrichten- und Informationsdienstleisters Reuters.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%