Kauf von AT&T Wireless wird geprüft
Vodafone mischt im US-Bietergefecht mit

Der US-Mobilfunkmarkt steht vor der Konsolidierung. Auch der weltgrößte Mobilfunkanbieter Vodafone mischt im Rennen um den AT&T Wireless mit. Die Briten halten nämlich Spekulationen über einen Kauf des bereits vom Konkurrenten Cingular umworbenen drittgrößten US-Netzbetreibers aufrecht.

HB LONDON. „Die Vodafone-Gruppe gibt bekannt, dass sie weiterhin die Entwicklungen im US-Markt beobachtet und prüft, ob eine mögliche Transaktion mit AT&T Wireless im Interesse der Anteilseigner ist“, hieß es in einer knappen Erklärung des mit mehr als 130 Mill. Kunden weltgrößten Mobilfunkanbieters am Montag. Für die Übernahme der börsennotierten AT&T Wireless müssten rund 30 Mrd. Dollar aufgebracht werden. Zudem müsste sich Vodafone aus kartellrechtlichen Gründen wohl von seinem Minderheitsanteil am führenden US-Mobilfunkanbieter Verizon Wireless trennen. Der Aktienkurs von Vodafone, der in der vergangenen Tagen unter der unklaren Situation gelitten hatte, lag an der Londoner Börse am Montag im Trend des moderat positiven Marktes.

Dem im Vergleich zu Europa noch äußerst wachstumsstarke US-Mobilfunkmarkt steht nach Einschätzung von Analysten eine Konsolidierung bevor. Die sechs landesweiten Anbieter operieren jedoch mit zum Teil inkompatiblen Übertragungstechniken.

Die zuletzt Verluste schreibende AT&T Wireless hatte Ende Januar signalisiert, dass das Unternehmen mit seinen 22 Mill. Kunden zum Verkauf steht. Wegen technischer Schwierigkeiten war der Kundenzuwachs im vierten Quartal deutlich hinter den Erwartungen und dem der Mitbewerber zurückgeblieben. Mit dem größten US-Ferngesprächs-Anbieter AT&T hat der Mobilfunkkonzern nach seiner Abspaltung nur noch den Namen gemein, größter Einzelaktionär ist der japanische Mobilfunkkonzern NTT DoCoMo mit 16 %.

Seite 1:

Vodafone mischt im US-Bietergefecht mit

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%