Kaufpreis 210 Millionen Dollar
Novell schluckt Suse Linux

Novell rüstet für den Kampf gegen den übermächtigen Softwareriesen Microsoft auf. Der US-Netzwerkspezialist übernimmt für rund 210 Millionen Dollar in bar die Suse Linux AG. Novell verspricht sich durch die Übernahme eine Aufwertung seiner eigenen Open-Source-Lösungen für Unternehmens-Kunden.

HB NEW YORK/MÜNCHEN. Der Kurs der Novell-Aktie legte nach Bekanntgabe der Übernahme im frühen Handel an der US-Technologiebörse Nasdaq um bis zu einem Drittel zu. Wie es in einer Mitteilung der in Nürnberg ansässigen Suse Linux AG hieß, soll die Transaktion nach Prüfung und Genehmigung durch die Novell-Aktionäre bis Ende Januar 2004 abgeschlossen sein.

Novell gab heute zudem bekannt, dass IBM rund 50 Millionen Dollar in wandelbare Novell-Vorzugsaktien investieren will. Zusätzlich verhandeln Novell und IBM über eine Ausweitung der bestehenden Verträge zwischen IBM und Suse zur Unterstützung der E-Server- sowie Middleware-Produkte von IBM durch Suses Linux-Betriebssysteme. Beide Vereinbarungen treten nach Unternhemens-Angaben mit dem Abschluss der Suse-Übernahme in Kraft.

Die nicht börsennotierte Suse Linux AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Softwarelösungen auf Basis des freien Betriebssystems Linux. Der Zusammenschluss versetze beide Firmen in die Lage, Unternehmenskunden von Novell umfassende Linux-Lösungen für Server und Arbeitsplatzcomputer aus einer Hand anzubieten, hieß es weiter.

„Der Deal ist gut für Novell, für Suse und für die Open-Source-Gemeinde“, sagte Novell-Chef Jack Messman in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Zur Zukunft des deutschen Unternehmens sagte er, Novell sei fest entschlossen, die Präsenz von Suse in Nürnberg aufrecht zu erhalten. Er glaube, dass Novell auch die Marke Suse weiter pflegen werde. Außerdem hoffe er, dass Suse-Vorstandschef Richard Seibt dem Unternehmen erhalten bleibe. Zunächst solle er sich um die Integration von Suse in den US-Konzern kümmern.

Seite 1:

Novell schluckt Suse Linux

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%