Kaufpreis 400 Millionen Euro
Gruner + Jahr übernimmt Motor-Presse-Mehrheit

Der Hamburger Zeitschriften- und Zeitungsverlag Gruner + Jahr (G+J) übernimmt das Ruder bei der Stuttgarter Motor-Presse, die unter anderem das Magazin „Auto Motor Sport“ im Angebot hat. Der Kaufpreis beträgt Branchenkreisen zufolge 400 Millionen Euro.

HB FRANKFURT. Wie G+J am Dienstag mitteilte, übernimmt die Bertelsmann-Tochter zum 1. Januar 2005 von der Würzburger Vogel Medien Gruppe deren 45,7-prozentigen Anteil an den Vereinigten Motor-Verlagen (VMV) in Stuttgart. Damit stockt G+J ihren bisherigen Anteil auf und hält nach eigenen Angaben 54,9 % an der künftigen Motor-Presse Stuttgart.

Diese entstehe aus dem Zusammenschluss der VMV mit dem Motor-Presse-Verlag. Die Familie Pietsch halte an der künftigen Motor-Presse Stuttgart 25,1 % und die Familien Dietrich-Troeltsch zusammen 20 %, wie G+J mitteilte. Die Transaktionen stünden unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe.

G+J verspricht sich von der Mehrheitsübernahme eine stärkere Position im deutschen Anzeigen- und Vertriebsmarkt sowie verbesserte Marktchancen in zahlreichen anderen Ländern. Die Motor-Presse Stuttgart ist den Angaben zufolge marktführend in Deutschland bei Motor-Zeitschriften. Sie beschäftigt weltweit rund 1700 Mitarbeiter bei einem erwarteten Gesamtumsatz von etwa 350 Mill. € im laufenden Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%