Kehrtwende
LG Electronics punktet mit Handy-Sparte

LG hatte in der Vergangenheit die Konkurrenz durch Smartphones von Apple, Samsung und Co deutlich zu spüren bekommen. Doch im vergangenen Quartal ist dem Elektronikkonzern die Kehrtwende gelungen.
  • 0

Seoul Das Geschäft mit hochwertigen Mobiltelefonen hat dem südkoreanischen Elektronikkonzern LG Electronics ein überraschend hohes Ergebnis beschert. Wie der Elektronikkonzern mitteilte, stand im dritten Quartal ein operativer Gewinn von umgerechnet 154 Millionen Euro in den Büchern, nach einem Verlust vor Jahresfrist.

Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Plus von 120 Millionen Euro gerechnet. Vor allem in der Sparte Mobiltelefone schafften die Koreaner eine Kehrtwende. Das Ergebnis des TV-Geschäfts stagnierte dagegen.

LG hatte zuletzt die Konkurrenz durch Smartphones wie Apples iPhone und Samsungs Galaxy deutlich zu spüren bekommen und versucht, mit neuen Telefonen wie dem Optimus G und Optimus Vu II den Anschluss zu finden. Die Zahlen kamen bei den Investoren gut an. In einem schwachen Marktumfeld legten die LG Electronics-Papiere mehr als zwei Prozent zu.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kehrtwende : LG Electronics punktet mit Handy-Sparte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%