Kein genauer Zeitpunkt genannt
Belgacom wagt sich 2004 aufs Börsenparkett

Der belgische Tellekommunikationskonzern Belgacom geht im Laufe des kommenden Jahres an die Börse. Dazu wird sich das Konsortium, das eine Minderheitsbeteiligung an Belgacom hält, komplett aus dem Unternehmen zurückziehen. Der Staat Belgien behält allerdings das Sagen.

HB BRÜSSEL. Wie der Verwaltungsrat des Unternehmens am Donnerstag weiter mitteilte, ist die Emission für das kommende Jahr geplant. Ein genauer Zeitpunkt wurde aber nicht genannt.

Die belgische Regierung wird die Pensionsverpflichtungen des Telekommunikationsunternehmens übernehmen. Das Konsortium der übrigen Anteilseigner, das 50 Prozent minus eine Aktie hält, wird seinen Anteil verkaufen. Einen Teil davon im Wert von 1,235 Mrd. Euro will belgacom selbst erwerben. Mitglieder des Konsortiums sind das US-Telekomunternehmen SBC Communications, die Singapore Telecommunications und die dänische TDC.

Die Belgacom setzte im vergangenen Jahr 5,22 Mrd. Euro um. Ende 2002 beschäftigte das Unternehmen 19 003 Mitarbeiter. Analysten schätzen den Wert der Belgacom auf 10 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%