Kein Imageschaden für T-Systems
Toll Collect: Ausland interessiert sich für Mautsystem

HB BERLIN. Das Mautkonsortium Toll Collect gibt sich weiter optimistisch für die Exportchancen des deutschen Lkw-Mautsystems. «Es gibt bereits eine Reihe von Interessenten», sagte der Aufsichtsratschef von Toll Collect, Konrad Reiss, der Tageszeitung «Die Welt», wie die Zeitung am Samstag berichtete. Reiss ist Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom, die neben DaimlerChrysler und der französischen Cofiroute Konsortiumsmitglied bei Toll Collect ist.

«Auf Regierungen scheint unser Mautsystem eine große Faszination auszuüben», sagte Reiss dem Blatt weiter. Reiss ist bei der Telekom für die Sparte T-Systems zuständig, die am Aufbau des Mautsystems beteiligt war. Der Manager bestritt, dass das Image von T-Systems unter den technischen Pannen beim Mautsystem gelitten hatte. «Ganz im Gegenteil. Wir haben bewiesen, dass wir solche schwierigen Projekte heben können», erläuterte Reiss.

T-Systems habe seit März des vergangenen Jahres entscheidend mit dazu beigetragen, das Ruder bei der Maut herumzureißen. Reiss sagte zudem, die für Geschäftskunden zuständige Telekom-Tochter T-Systems wolle Kunden in diesem Bereich zurückgewinnen. «Wir sind gut positioniert – es könnte aber noch besser werden.» Zu diesem Zweck würden Vertrieb und Service neu ausgerichtet. Außerdem habe das Unternehmen seine Preise gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%