Kein Kundenwachstum
Debitel vermeldet Gewinnsprung

Der erst kürzlich vom britischen Investor Permira übernommene größte Mobilfunkdienstleister Deutschlands hat im ersten Quartal 2004 seinen Gewinn deutlich gesteigert.

HB STUTTGART. Das Konzernergebnis, im Vorjahreszeitraum noch mit 2 Mill. Euro im Minus, kletterte auf 12 Mill. Euro, teilte die debitel AG am Mittwoch in Stuttgart mit. Dagegen schrumpfte der Umsatz von Deutschlands größtem Service- Provider wegen rückläufiger Auslandsgeschäfte leicht um 3 % auf 702 Mill. Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) schoss von zwei Mill. Euro auf 21 Mill. Euro in die Höhe. Die Kundenzahl in Deutschland stagnierte bei 8,3 Millionen. Debitel betreibt kein eigenes Handy-Netz, sondern betreut Kunden der Netzanbieter Telekom, Vodafone und E-Plus. Ende April hatte die Swisscom ihre debitel- Mehrheit für 640 Mill. Euro an die britische Investmentgesellschaft Permira verkauft.

Debitel-Chef Peter Wagner räumte ein, dass die mehrmonatige Unsicherheit über die Zukunft des Unternehmens das erste Quartal belastet habe. „Mit Abschluss des Verkaufsprozesses sind auch die Spekulationen beendet und wir verfügen wieder über unsere volle Schlagkraft im Markt.“ In diesem Jahr will debitel das Vorjahresrekordergebnis von 56 Mill. Euro erneut übertrumpfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%