Kidde-Aktie stieg um 17 Prozent
Einstieg von United Technologies bei Kidde gescheitert

Der US-Industriekonzern United Technologies hat erfolglos versucht, beim britischen Feuerwehr-Ausrüster Kidde einzusteigen.

HB BOSTON. Kidde habe ein bereits von den US-Behörden genehmigtes Angebot von United Tech zum Kauf von bis zu 30 Prozent abgelehnt, teilte United Tech am Donnerstag mit. Kidde erklärte, das Bar-Angebot von 160 Pence pro Aktie bewerte das Unternehmen deutlich zu niedrig. Auf Basis des gebotenen Preises hätte Kidde einen Marktwert von 1,35 Milliarden Pfund (knapp zwei Milliarden Euro).

Spekulationen um eine Übernahme trieben den Kurs der Kidde-Aktie in London um mehr als 17 Prozent in die Höhe. Sie notierte zu Handelsschluss mit 131 Pence. Zunächst war spekuliert worden, dass die Offerte vom deutschen Siemens-Konzern gekommen sein könnte. Kidde produziert unter anderem Feuerlöscher, sowie Brandmelde- und Feuerschutz-Anlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%