Kino-SommerHollywood zieht Bilanz

Der Kino-Sommer ist vorbei, jetzt wird Bilanz gezogen. Dabei werden die Filmstudios mit gemischten Gefühlen auf die Zahlen schauen. Neben drei sehr starken Filmen gab es auch eine Überraschung - und einige Flops.

  • 2

    Kommentare zu " Kino-Sommer: Hollywood zieht Bilanz"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • WFC. International Film Production und Splinter Studios
      Die Filmindustrie ändert sich! Die in der Entwicklung befindende stereoskopische 3D Technologie etabliert einen völlig neuen Standard in visuellen Effekten, der die Darstellungsfähigkeit der Filmindustrie bei geringeren Herstellungskosten revolutionieren wird. Durch zur Verfügung stehende erweiterte VFX/CGI Services, innovative
      Softwarelösungen, Prozesse sowie einem einzigartigen Gewinn orientierten Inhalt werden wir künstlerische
      Grenzen ausdehnen und neue lukrative Businessmöglichkeiten entwickeln. Produktionen wie Avatar werden zu einem Zehntel der üblichen Herstellungskosten möglich! Dann könnten die Preise für Kinokarten wieder sinken! Darauf freuen wir uns.

    • Zitat: (...) die Anzahl der verkauften Tickets ging hingegen stark nach unten.

      Kein Wunder! Als ich letztens im Kino war kostete mich der Spaß insgesamt für eine Person 17 Euro (= 34 D-Mark) für Kinokarte, kleine Popcorn und kleine Cola. Diesen Preis bezahle ich vielleicht nur einmal im Jahr für die Unterhaltung im Kino!

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%