Kleincomputerhersteller
Kontron leistet sich trotz Verlust Dividende

Trotz roter Zahlen und schlechter Aussichten zahlt der Kleincomputerhersteller Kontron seinen Aktionären eine Dividende. Der Vorstand hat angekündigt das Unternehmen komplett auf den Prüfstand zu stellen.
  • 0

MünchenDer Kleincomputerhersteller Kontron leistet sich trotz roter Zahlen und schlechter Aussichten eine Dividende. Die Aktionäre sollen vier Cent je Anteilsschein bekommen, teilte das Unternehmen aus Eching bei München am Donnerstag mit. Im Vorjahr gab es noch 20 Cent. Wegen einer mauen Auftragslage, starkem Preisdruck und hohen Kosten für ein Sanierungsprogramm war der Elektronikspezialist 2012 in die Verlustzone gerutscht. Operativ stand ein Fehlbetrag von 32,5 Millionen Euro zu Buche.

Besserung ist vorerst nicht in Sicht. „Der Vorstand rechnet für das Geschäftsjahr 2013 mit einer Umsatz- und Profitabilitätsentwicklung, wie sie bereits im Geschäftsjahr 2012 zu beobachten war“, hieß es.

Der neue Kontron-Chef will in seinem Haus nun jeden Stein umdrehen. „Um dauerhaft unsere führende Position in einem der dynamischsten und zukunftsstärksten Technologie-Märkte der Welt zu behaupten, stellen wir momentan alles auf den Prüfstand“, erklärte Rolf Schwirz. Weitere Umbaukosten seien zu erwarten. Erst mittelfristig werde sich die Lage bessern. Ende April will Schwirz die neue Strategie für Kontron vorstellen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kleincomputerhersteller: Kontron leistet sich trotz Verlust Dividende"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%